Foto: Bei einer Helferübung zum Thema Brandanschlag sitzt eine junge Frau mit Ruß im Gesicht und Verbrennungen an beiden Unterarmen auf dem Boden. Sie trägt eine Verletztenanhängekarte. Ihr linker Arm wird von einem DRK-Helfer, der Einmalhandschuhe trägt, steril abgedeckt.
Foto: D. Winter / DRK e.V.

Schnelleinsatzgruppe ManV-Patientenablage

Wenn die Kapazität der Rettungswagen die Anzahl der Verletzten übersteigt kommt die SEG ManV-Patientenablage zum Einsatz.

Spezialisten für kleine und große Notfälle

Mit der Schnell Einsatz Gruppe ManV-Patientenablage wird primär Material und erweiterte Infrastruktur (Zelt, Licht, Wärme) zur Schadensstelle gebracht. Speziell geschultes Fachpersonal ergänzt die schon über Rettungsmittel vor Ort befindlichen Rettungsdienstkräfte.
Personell und Materiell ist die SEG ausgestattet, um zehn bis fünfzehn Verletzte eigenständig individual zu versorgen.
Die Schnelleinsatzgruppe soll in der Regel dreißig Minuten nach erfolgter Alarmierung an der Schadenstelle innerhalb des Kreisgebietes eintreffen.
carsten reh

Ansprechpartner

Herr
Carsten Reh

Tel.: 05171 589119
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SEG - Leiter / Zugführer Einsatzzug

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!