Trainingsgebiete

Für die zuverlässige und anspruchsvolle Ausbildung unserer Suchhunde sind wechselnde Trainingsgebiete notwendig. Umso näher an unserer Einsatzrealität, desto besser! Wechselnder Bewuchs, Untergründe, Gebäude, …

Für die Sicherheit der Hunde bevorzugen wir Flächen, die komplett umzäunt oder weit genug von befahrenen Straßen sind. Daher trainieren wir bevorzugt in Waldgebieten, aber auch auf Firmen- und großen Privatgeländen innerhalb unsers Einsatzgebiets. (Link nach Alarmierung) Ab einer Größe von 10.000 m² ist ein Areal geeignet.

Für Gehorsams- und Verweisübungen sind auch Hunde- oder Sportplätze geeignet.

Die Geländeplanung liegt in den Händen von Nina Bertram. Sie beurteilt die Eignung von Flächen, koordiniert zusammen mit den Besitzern die Nutzung durch die Rettungshundestaffel und berät in Sicherheitsfragen.

Sie sind Grundstücksbesitzer, Firmeneigner, Landwirt oder Jagdpächter? Oder sind Sie im Vorstand eines Hundesportvereins? Ihre Fläche liegt in den Landkreisen Peine, Braunschweig, Helmstedt, Wolfenbüttel, Goslar, Salzgitter, Hildesheim, Celle, Gifhorn und Wolfsburg?
Nur durch ihre Unterstützung ist eine erfolgreiche Ausbildung der Rettungshundeteams möglich!

Wir suchen immer Gebiete, um unsere Ausbildung so abwechslungsreich wie möglich aufzubauen.

Sie erreichen Frau Bertram unter folgender Email-Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!