Die ehrenamtliche Arbeit im Deutschen Roten Kreuz ist so vielseitig, dass es nicht möglich ist "Alles durch Jeden" zu beherrschen. 

Schuld daran ist die verantwortungsvolle Aufgabe jedem Menschen in einer Notsituation zu helfen. 

Dies reicht vom einfachen Pflaster auf dem Sportplatz bis hin zu Großschadensereignissen, wie Unwetter, Hochwasser, schwere Verkehrsunfälle etc. 

Das DRK hat sich zur Aufgabe gemacht immer geeignet helfen zu können, sprich unsere Helfer müssen mit dem Pflaster umgehen können, aber auch genauso gut Zelte und Stromnetze errichten können. 

Da jeder Helfer nicht in jedem Fachgebiet Profi sein kann, gibt es im DRK sogenannte Fachdienste. 

Sie gliedern sich in: 

- Sanitätsdienst

- Betreuungsdienst

- Technik und Sicherheit

- Fernmeldedienst

Ferner noch das Rettungshundewesen, das eigentlich dem Sanitätsdienst angegliedert ist, aber durch die umfangreichen Aufgaben durchaus als eigener Fachdienst gesehen werden kann. 

In Bergregionen gibt es zusätzlich noch die Bergwacht und an Flüssen, Seen und dem Meer zusätzlich die Wasserwacht. 

Diese Fachdienste sind jeweils mit eigenen Aufgabenbereichen vertraut, die im Einsatz zusammengeführt werden, um bestmöglich zu helfen. 

In den Unterkategorien erfahren Sie mehr über die einzelnen Fachdienste, die bei uns in Peine existieren.