Rettungshundewesen

 

Vertauschte Rollen – in einer Minute Helfern helfen!!

„Seit dem Nachmittag wird Johanna A. vermisst. Die 78-jährige ist ca. 1,65 m groß und hat graue Haare. Frau A. ist stark dement und auf Medikamente angewiesen.“
Kennen Sie solche Meldungen im Radio oder auf Facebook ?

Immer dann, wenn Familien bei uns in der Region einen Angehörigen vermissen, hilft die Rettungshundestaffel Peine.
Jede Menge Ausbildung und Erfahrung ist notwendig, damit Hund und Hundeführer gemeinsam die Prüfung als Suchteam bestehen. Dafür investieren wir unsere Freizeit. Wir sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und neben unserem „normalen“ Beruf, rund um die Uhr, an jedem Tag, in jeder Nacht, für einen Sucheinsatz auf Abruf - um Menschenleben zu retten.

Jetzt können Sie uns helfen, unsere Arbeit noch besser zu machen!

Die Kreissparkasse Peine spendet in einer Aktion Geld für Vereine – vorausgesetzt der Verein hat online genug Stimmen gesammelt.

Da kommen Sie ins Spiel!

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit um für unsere Rettunghundestaffel des DRK Peine abzustimmen. Es geht ganz schnell und jede Stimme bringt uns weiter!

Mit Ihrer Unterstützung möchten wir unsere Trainings- und Einsatzausrüstung, wie z.B. mit einem GPS-Gerät, verbessern. Mit solchen Geräten können wir auch unter erschwerten Bedingungen - etwa nachts ohne einen Ortskundigen in fremden Wäldern - sicher sein, dass keine Stelle übersehen wurde. Ihre Stimme bringt uns weiter!

https://www.perspektive150.de/foerderwettbewerb/startseite.php

Vielen Dank!

Wer sich gern unsere Arbeit einmal live ansehen möchte, ist am Mitmach- Tag am 28.08.16 von 11-18:00 Uhr herzlich wilkommen. Die Adresse lautet: An der Simonstiftung 2, 31224 Peine

 

-----------------------------------------------------------

Die Rettungshundestaffel Peine des Deutschen Roten Kreuz wurde im Jahr 1998 gegründet und kann so auf einen großen Erfahrungsschatz im Einsatz von Rettungshundeteams zurückgreifen.
 
5
 
Ein Rettungshundeführer der RHS Peine ist als Helfer des Sanitätsdienstes ein Mitglied der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes in Peine. Er nimmt am Dienst in seiner DRK-Bereitschaft wie alle anderen teil, wobei zu berücksichtigen ist, dass Rettungshundeführer ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und  Trainingsprogramm mit Ihrem Rettungshund durchzuführen haben und ihnen daher die Möglichkeit hierzu anstatt anderer Dienste weitestgehend eingeräumt wird.
 
Der Rettungshund ist Eigentum des Rettungshundeführers, mit dem er ein Team bildet. 
 
Die Belange der Rettungshundearbeit in Hinsicht auf alle grundsätzlichen und einheitlich geltenden Regelungen werden vom DRK-Generalsekretariat koordinierend wahrgenommen. 
 
Rettungshundeinformationen sind in die Einsatz- und Alarmpläne des Landesverbandes, der Kreisverbände sowie der Rettungsleitstellen einbezogen. Die Hauptaufgabe der Rettungshunde aus Peine ist die Suche nach vermissten Personen (z. B. verwirrte Menschen) in der Fläche (Wald usw.).

Anprechpartner

basti

Sebastian Köppens

Tel: 05171 / 589122
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An der Simonstiftung 2
31226 Peine

Kontakt

DRK-Kreisverband Peine e.V.
Bereitschaft

An der Simonstiftung 2
31226 Peine

Tel.: (05171) 589 122
Fax: (05171) 589 123

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstabend

Donnerstags, 19:00 - 22:00 Uhr

Sonntags, 10:00 - 17:00 Uhr


An der Simonstiftung 2

31226 Peine